Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Stepway’

Dacia punktet bei Auto Restwert 2015

24. April 2011 Keine Kommentare

Der rumänische Autobauer Dacia hat sich in diesen Tagen eine besondere Auszeichnung sichern können. Beim „Auto Restwert 2015“ von Focus Online hat sich der Hersteller von auĂźergewöhnlich preiswerten Automobilen in zwei Kategorien den ersten Platz sichern können. Damit sind die Dacia-Modelle die Fahrzeuge, die ĂĽber den geringsten Wertverlust in ihren Klassen verfĂĽgen. Neben dem Duster 1.6 16V 105 4×4 konnte sich auch der Sandero 1.2 16V eco2 durchsetzen. Sie sind in den Klassen „kompakte SUV“ und „Kleinwagen“, die Modelle, die ĂĽber den geringsten Wertverlust verfĂĽgen.

Im Rahmen der Erhebung werden in insgesamt 14 Klassen die Fahrzeuge aufgelistet, die auch nach vier Jahren noch über den höchsten Restwert verfügen. In vier Jahren verbucht der Dacia Sandero Stepway den Ergebnissen zufolge lediglich einen voraussichtlichen Wertverlust von 3.495 Euro. Auf dem zweiten Platz findet sich der Logan. Bei ihm  beläuft sich der Wertverlust auf 3.915 Euro. Ein wenig höher ist der Wertverlust beim Duster. Dieser wird mit 6459 Euro beziffert.

Attraktiver Kleinwagen mit gewisser Einfachheit – der Dacia Sandero

12. Dezember 2010 Keine Kommentare

Der rumänische Autobauer Dacia setzt mit dem Sandero auf einen Kleinwagen, der sich als attraktives Schrägheckmodell auf dem Markt behaupten kann. Er ergänzt die Modellreihe des Logan und ist mit Blick auf die Technik mit diesem fast identisch. Auch beim Dacia Sandero wird man das ESP als Sicherheitsausstattung vergebens suchen. Erstmals wurde der Kleinwagen 2008 auf dem Markt angeboten.

Dacia fertigt den Sandero sowohl als Kleinwagen als auch als Limousine und Kombi. Daneben ist mittlerweile auch eine Pick-up-Version mit von der Partie. Alle Varianten werden in Rumänien produziert. Zum Sandero gehört ebenso der Stepway, bei dem die Karosserie höher gelegt wurde. Im Vergleich zur klassischen Ausführung liegt bei ihm die Karosserie 20 mm höher. Optisch versucht der Autobauer damit die Züge eines Offroaders aufzugreifen. Der Sandero erhielt von dem Hersteller einen optischen Unterfahrschutz und so manch ein dekoratives Anbauteil. Durch die Mattchrom-Optik bekommt er eine gewisse Eleganz verliehen, die für Dacia eigentlich untypisch ist. Die Motorenpalette setzt sich aus sechs verschiedenen Diesel- und Benzinvarianten zusammen.

KategorienSandero, Stepway Tags: , ,

Sandero Stepway 1.5 dci ĂĽberzeugt mit trendigem Offroad-Kleid

5. Dezember 2010 Keine Kommentare

Dacia wendet sich mit dem Sandero Stepway 1.5 dci vor allem an diejenigen, denen der klassische Kleinwagen bisher zu unscheinbar war. Damit man mit der neuen Variante der Sandero-Palette auf den Straßen dieser Welt auffällt, wurde er mit einem trendigen Offroad-Kleid versehen. Im SUV-Lock soll er den rumänischen Autobauer nach vorn bringen. Im Vergleich zum klassischen Kleinwagen begeistert der Sandero Stepway 1.5 dci mit einem höher gelegten Karosseriekleid. So liegt dieses 20 mm weiter oben als die klassische Ausführung. Die höher gelegene Karosserie ermöglicht einen leichten Ein- und Ausstieg.

Optisch wirkt der Sandero Stepway 1.5 dci vor allem robust. Dafür sind sowohl die schwarzen Kunststoffleisten als auch die Seitenschweller verantwortlich. Die Optik wird durch den angedeuteten Unterfahrschutz unterstrichen. Während er von außen überraschend elegant wirkt, zeigt sich im Inneren ein anderes Bild. Hier macht sich die Einfachheit breit, die man von Dacia kennt. Die Akzente, die Dacia bei dem Sandero Stepway 1.5 dci einsetzt, beschränken sich im Wesentlichen auf die weißen Ziernähte, die an den schwarzen Sitzbezügen ins Auge stechen. Die Mittelkonsole ist in Steingrau gehalten.

Dacia Sandero Stepway mit fahrtechnischen Nachteilen

28. Juli 2010 Keine Kommentare

Längst ist die Marke Dacia aus dem Hause Renault auf dem deutschen Automarkt etabliert. Mit dem Konzept der Billigautos konnte sich die Marke einen festen Anhängerkreis aufbauen. Während die bisher bekannten Modelle auch optisch den niedrigen Preis zum Besten gaben, überzeugt der Sandero Stepway mit einer vergleichsweise ansprechenden Optik. Doch auch bei ihm muss mit manch einem Nachteil gerechnet werden.

So verbraucht der Sandero Stepway bereits nach Herstellerangaben mehr als der klassische Sandero. Der Durchschnittsverbrauch wird immerhin mit 7,6 Litern angegeben. In der Praxis zeigt sich ein anderes Bild. Bei einer Autobahnstrecke von 500 km und einer Geschwindigkeit von 160 km/h soll der Spritverbrauch bei 12,6 Litern liegen. Dass dieser Durst auch durch den Preis nicht gänzlich wettgemacht werden kann, dürfte auch dem größten Optimisten klar sein. Der Preis ist und bleibt jedoch ein Argument, das für den Sandero Stepway spricht. Immerhin bekommt man für 10.000 Euro einen praktischen Kleinwagen, der mit einem kleinen Ausstattungspaket aufgewertet werden kann. Auch beim Innenraum muss auf Hochwertigkeit verzichtet werden, die Verarbeitung der einzelnen Elemente ist jedoch in jedem Fall tadellos.

KategorienStepway Tags: , ,

Dacia Stepway als Erweiterung des Sandero

26. Juli 2010 Keine Kommentare

Ab September ist das Dacia Portfolio mit dem Stepway um ein Angebot reicher. Dass sich dahinter jedoch nicht ein vollkommen neues Modell präsentiert, wird bereits auf den ersten Blick deutlich. Letztlich zeigt sich der Stepway als praktische Erweiterung des Sandero. Allerdings bedient sich Dacia beim neuen Angebot an einer Crossover-Version, die optisch in jedem Fall punkten kann. Ein weiteres, für den Autobauer doch recht bekanntes Argument ist der Preis. Durch ihn kann sich der Stepway durchaus als Spaß auf billigen Plätzen präsentieren.

Als erster SUV soll der Dacia Stepway weniger als 10.000 Euro kosten. Als Basis bediente man sich im Hause des Autobauers an dem Renault Sandero Stepway, der seit der Markteinführung im Herbst 2008 in Südamerika rund 2700 Mal verkauft werden konnte. Mit dem Dacia Stepway startet der Hersteller den Vorstoß auf den europäischen Markt. Gefertigt wird das SUV Freizeitmobil im rumänischen Pitesti.