Archiv

Archiv für September, 2010

Dacia präsentiert auf IAA Nutzfahrzeuge 2010 solide Partner für jede Branche

26. September 2010 Keine Kommentare

Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 wird sich der Autobauer Dacia mit mehreren Modellen präsentieren. Auch wenn sie alle ganz eigene Besonderheiten zu bieten haben, haben sie auch eine deutliche Gemeinsamkeit. Immerhin handelt es sich bei den Dacia Nutzfahrzeugen um solide Partner, die durchaus in jeder Branche eine gute Leistung aufs Parkett legen können. Die Renault-Tochter wird sich auf der Messe in Hannover unter anderem mit dem Logan Pick-up präsentieren. Mit von der Partie sind aber auch der Logan MVC und der Logan Express.

Dacia setzt bei den Nutzfahrzeugen auf Angebote aus einer Hand. Dadurch können Kunden die umgerüsteten Modelle direkt bei den Dacia Partnern in Auftrag geben oder übernehmen. Bei den Umbauangeboten setzt der Autobauer auf ein breites Repertoire, das sich beim Vergleich durchaus sehen lassen kann. Unter anderem steht so der Dacia Logan Pick-up bereit, der mit einem praktischen Hardtop versehen ist. Durch diesen lässt sich die eigene Ladung vor Wind und Wetter schützen. Auf Basis des Pick-ups steht zudem ein praktischer Hinterkipper zur Verfügung. Der Logan MVC überzeugt insbesondere als behindertengerechte Ausführung, die für mehr Flexibilität sorgt.

Dacias jĂĽngster Spross ĂĽberzeugt mit angenehmer Optik

19. September 2010 Keine Kommentare

Dass der Duster in diesen Tagen das Gesprächsthema ist, ist allseits bekannt. Immerhin gelang Dacia mit dem eigenen SUV einmal mehr eine Preissensation, die man kaum glauben möchte, wenn man einen Blick auf das Modell wirft. Immerhin glänzt der Dacia Duster mit überzeugender Optik, die alles andere als billig wirkt. So legt das Modell eine angenehme Sportlichkeit aufs Parkett. Überzeugen kann aber nicht nur das Äußere. Auch im Innenbereich haben es sich die Designer von Dacia nicht nehmen lassen für manch eine Überraschung zu sorgen.

So findet sich die Karosseriefarbe in der Mittelkonsole und den Türverkleidungen wieder. Durch dieses kleine Highlight wirkt der Dacia Duster außergewöhnlich schick. Bequemlichkeit vermitteln die Sitze, die in einzelnen Ausstattungslinien auch mit Leder überzogen sind. Alle Motoren, die Dacia in Verbindung mit dem SUV offeriert, erreichen die Euro-5-Norm. Überzeugen kann auch das Fahrgefühl. Alles in allem dürfte Dacia mit dem Duster ein neuer Paukenschlag gelingen. Immerhin sind sich Experten einig, dass es sich in punkto Preis-Leistungsverhältnis beim Duster um eines der derzeit besten Angebote auf dem Automobilmarkt handelt.

KategorienDuster Tags: , , ,

Dacia Duster ĂĽbernimmt die Rolle des praktischen Fahrzeuges

12. September 2010 Keine Kommentare

Noch vor wenigen Jahren galt das Auto als Statussymbol. Mittlerweile hat sich dieses Bild zumindest ein wenig gewandelt. Immer mehr Menschen achten beim Kauf eines Fahrzeuges vordergrĂĽndig auf den Nutzen. Damit scheint Dacia in diesen Tagen ins Schwarze zu treffen, denn mit dem Duster hat die Renault-Tochter einen kompakten SUV entwickelt, der in vielerlei Hinsicht als praktisch bezeichnet werden kann. Im Fokus der Entwicklung stand zweifelsohne die Funktion und so kann der Duster zu Recht als fahrbarer Untersatz beschrieben werden.

Auf emotionale Aspekte hat Dacia kaum geachtet. Doch gerade dadurch konnte der Autobauer einen Preis erreichen, der viele Menschen überzeugen dürfte. Immerhin kostet der Duster in der Topversion mit 110 PS und Allradantrieb nur 18.490 Euro. Vor allem in Österreich könnte Dacia mit dem eigenen SUV auf Begeisterung stoßen, denn nach einer aktuellen Studie liegt die Schmerzgrenze der Österreicher beim Autokauf bei 20.000 Euro. Doch auch in der Topversion des Dusters darf man sich nicht auf übermäßigen Komfort einstellen – drin ist das, was man benötigt. Dazu gehören zum Beispiel ein Gurtstraffer und die manuelle Klimaanlage.

KategorienDuster Tags: , ,

Renault eröffnet für Dacia Ausrüstungen neues Verteilerzentrum in Rumänien

5. September 2010 Keine Kommentare

In den vergangenen Tagen gab der französische Autobauer Renault die Eröffnung eines neuen Verteilerzentrums in Rumänien bekannt. Damit unterstreicht der Konzern abermals die Beziehungen zur Tochter Dacia. Das neue Zentrum soll vordergründig dem Verkauf von Dacia Ausrüstungen dienen. Außerdem werden Ausrüstungen für die Fahrzeuge von Nissan und Renault angeboten. Hinsichtlich der Reichweite soll sich das Zentrum ausschließlich auf Rumänien konzentrieren.

Das Verteilerzentrum befindet sich in Oarja und ist nach Aussagen von Renault das Größte dieser Art außerhalb von Frankreich. Zugleich befindet sich das Zentrum nur wenige Kilometer vom Dacia Werk entfernt. Es erstreckt sich über eine beachtliche Fläche von 65.000 m². Der Verkaufsdirektor von Renault erklärte, dass durch das Zentrum der Service in Rumänien verbessert werden soll. So hat das Verteilerzentrum rund 95 Prozent aller nötigen Teile der bekannten Marken auf Vorrat. Innerhalb von 36 Stunden soll jedem Kunden das geliefert werden, was er für den eigenen Dacia benötigt.