Home > Stepway > Dacia Sandero Stepway mit fahrtechnischen Nachteilen

Dacia Sandero Stepway mit fahrtechnischen Nachteilen

Längst ist die Marke Dacia aus dem Hause Renault auf dem deutschen Automarkt etabliert. Mit dem Konzept der Billigautos konnte sich die Marke einen festen Anhängerkreis aufbauen. Während die bisher bekannten Modelle auch optisch den niedrigen Preis zum Besten gaben, überzeugt der Sandero Stepway mit einer vergleichsweise ansprechenden Optik. Doch auch bei ihm muss mit manch einem Nachteil gerechnet werden.

So verbraucht der Sandero Stepway bereits nach Herstellerangaben mehr als der klassische Sandero. Der Durchschnittsverbrauch wird immerhin mit 7,6 Litern angegeben. In der Praxis zeigt sich ein anderes Bild. Bei einer Autobahnstrecke von 500 km und einer Geschwindigkeit von 160 km/h soll der Spritverbrauch bei 12,6 Litern liegen. Dass dieser Durst auch durch den Preis nicht gänzlich wettgemacht werden kann, dürfte auch dem größten Optimisten klar sein. Der Preis ist und bleibt jedoch ein Argument, das für den Sandero Stepway spricht. Immerhin bekommt man für 10.000 Euro einen praktischen Kleinwagen, der mit einem kleinen Ausstattungspaket aufgewertet werden kann. Auch beim Innenraum muss auf Hochwertigkeit verzichtet werden, die Verarbeitung der einzelnen Elemente ist jedoch in jedem Fall tadellos.

KategorienStepway Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks